Prozessentwicklung

Die Entwicklung von neuen Produkten ist oftmals ein langjähriger Prozess und dessen Ausgang bleibt bis in späte Phasen unklar. Da der Patentschutz zeitlich beschränkt ist, müssen neue Produkte schnell auf dem Markt angeboten werden. Das heisst, Anlagen müssen oftmals zügig geplant oder angepasst werden. Mit der Hilfe von Simulationssoftwares planen wir neue Prozess in bestehenden Anlagen oder auch Neuanlagen. Bei der Neuentwicklung von Prozessen, können die optimalen Grössen der Betriebsmittelinfrastruktur (Utilities) und Prozessanalgen ermittelt werden. Dank der ganzheitlichen Betrachtung inklusive Ressourcen wie Personal und Material, können Investitions- und Betriebskosten ermittelt und unter verschiedenen Bedingungen verglichen werden. Bestehende Anlagen können auf ihre Verträglichkeit für neue Prozesse untersucht werden. Verschiedene Szenarien können so virtuell untersucht werden, ohne Kosten und Zeitintensive Investitionen. Ein Vergleich zwischen flexiblen Single-use und Festverrohrungssystemen beispielsweise, kann eine wichtige Entscheidungshilfe sein in der frühen Projektphase.

Wir verfügen über das notwendige Knowhow im Bereich der Prozessentwicklung, Anlageplanung, Reinraumbau sowie Infrastrukturplanung (Gebäudetechnik) und können so kompetenzübergreifend Prozesse planen, welche ideal aufeinander abgestimmt sind. Sie profitieren dabei von massgeschneiderten, ganzheitlichen Lösungen. Die Investitionen können durch den ganzheitlichen Ansatz kostenoptimiert werden, ohne dass dabei Mehrkosten in anderen Teilen entstehen.

Process Fitting

Anhand der Prozessparameter, welche vom Kunden vorgegeben werden, planen wir die Prozessanlage um den Prozess. Volumina, Filtergrössen, Geschwindigkeiten etc. werden im Simulationsmodel ermittelt und Apparate, Betriebsmittel sowie die Infrastruktur dementsprechend dimensioniert und spezifiziert. Verschiedene Szenarien können so miteinander verglichen und kundenspezifisch optimale Lösungen entwickeln werden. Dank der Zusammenarbeit mit dem Engineering werden der Prozess und die Infrastruktur optimal aufeinander abgepasst.



Produktionsplanung

Anhand der Simulation können die Betriebskosten und der Ressourcenverbrauch bei verschiedenen Bedingungen evaluiert werden. So wird ersichtlich, z.B. wieviel Personal notwendig ist, bei sich ändernden Kampagnengrössen und Zykluszeiten. Oder ein neuer Prozess in die bestehende Produktionsplanung am besten eingepasst werden kann.



Referenzprojekte

  • Planung eines neuen Prozesses in einer bestehenden Anlage, Lonza AG Portsmouth (USA)
  • Planung einer neuen Single-Use DSP Linie, BioArk Monthey (CH)
  • Planung einer neuen Mehrprodukteanlage, Mittleren Osten
  • Planung einer neuen Abfüllanlage, Swissfillon Visp (CH)
Machbarkeit Concept Design (CD) Basic Design (BD) Detial Design (DD) Construction Management Inbetriebnahme Qualifizierung Validierung Prozessentwicklung Anlageplanung Containment HLKS Bau Brandschutz Prozessoptimierung API / Biopharmaproduktion Expertise Labor Fill & Finish






© pixon engineering AG, Sandstrasse 2, CH-3930 Visp und Türkheimerstrasse 32, CH-4055 Basel | pixon engineering GmbH Madenburgstrasse 35, DE-68219 Mannheim | Impressum/Datenschutz

Wir verwenden Cookies. Weitere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"